«RaumWerk» – moderner Schriftzug auf Lochblech-Verkleidung

zurück zu Objekt des Monats

«RaumWerk» – das Neubauprojekt des Einrichtungshauses Probst + Eggimann AG in Belp fällt auf. .

Probst + Eggimann AG ist ein Familienbetrieb, der heute in dritter Generation geführt wird. Aus dem 1938 gegründeten, ursprünglichen Sattlerunternehmen entwickelte sich ein Einrichtungshaus mit rund 30 Mitarbeitenden in den Bereichen Innenarchitektur, Einrichtungsberatung, Beleuchtung, Vorhänge, Polster und Bodenlegerei.

Mit dem Neubau «RaumWerk» schafft sich Probst + Eggimann AG Raum. Das Gebäude ist eine Plattform für branchenübergreifenden Austausch. Es sollen Abläufe in Logistik, Textilkonfektion und Innendekoration verbessert werden. Zudem entstand ein Ausstellungsraum für Outlet-Verkäufe sowie für technisch und planerisch anspruchsvolle Kollektionen und Aufgaben. Der Neubau schafft den Mitarbeitenden optimale Arbeitsbedingungen und den nötigen Raum, um der Kundschaft individuelle, durchdachte Lösungen rund um alle Einrichtungsfragen zu bieten.

Die Fassade des Gebäudes besteht aus 1600 Quadratmeter MONTANATHERM® MTW V ML 140/1000 in RAL 7021 sowie 1600 Quadratmeter SWISS PANEL® SP 45/150 vollgelocht in RAL 7021. Der 128 Zentimeter hohe, neu entwickelte Schriftzug wurde so auf die trapezförmige Lochblech-Verkleidung aufgemalt, dass er sich bei Sicht aus Distanz und einem Winkel von ca. 30 Grad optimal zusammensetzt.

Bauherr: Pplan AG, Belp
Architekt: ramseier + stucki architekten AG, Muri b. Bern
Fassadenbau: EDILTECNICA AG, Schönbühl

Zum Referenzobjekt