Zurück

OBJEKT DES MONATS MAI

Die Zusammenlegung von elf Feuerwachen rund um Murten erforderte den Bau eines grossen Feuerwehrzentrums für 100 Mitarbeitende und 22 Fahrzeuge. Montana Bausysteme AG stellte die Fassaden in Grau, Anthrazit und (Feuerwehr-)Rot her.

Die Feuerwachen von Murten und zehn umliegenden Gemeinden wurden in einem Feuerwehrzentrum in Tioleyres zentralisiert und auf den neusten Stand der Technik gebracht. Seit 2019 steht somit in Hanglage eine grosszügige, zweigeschossige Fahrzeughalle mit anschliessendem Büro-, Schulungs- und Technikräumen für die 100 Mitarbeitenden der Feuerwehr. Die Diensträume sind ebenfalls zweigeschossig und direkt anschliessend an die Fahrzeughalle angelegt. Auf einem grossen Vorplatz können Feuerwehrübungen durchgeführt werden.

Das vom Generalplanungsunternehmen Itten+Brechbühl AG erstellte Gebäude mit der Grundabmessung von 83 x 25 Metern verfügt über ein Dach mit Photovoltaikanlage. Um eine möglichst grosse Flexibilität in der Fahrzeughalle zu gewährleisten, wurden die Holzbinder über eine Spannweite von 25 Meter mit Zugstangen unterspannt, so dass keine Zwischenabstützungen notwendig waren.

Für die Fassade lieferte die Montana 600 Quadratmeter MONTALINE® Profile in Rot und Anthrazit sowie 800 Quadratmeter SWISS PANEL® SP 42 Wellbandprofile in RAL 7035.

 

Fassaden- und Dachbau: Dach & Wand Systembau AG, Andwil
Bauherr: Feuerwehrverband Region Murten
Architekt: Itten+Brechbühl AG, Bern
Generalunternehmer: Emch+Berger Gruppe, Bern

 

Details und Bilder