Zurück

OBJEKT DES MONATS FEBRUAR

Ein neuer Standort für die EvoBus (Schweiz) AG

24 Jahre lang war das Unternehmen EvoBus Schweiz AG auf Standorte rund um Zürich verteilt. Seit dem Frühling 2020 sind Werkstätte und Verwaltung zentral in einem neu gebauten Betriebsgebäude in Winterthur-Wülflingen untergebracht. Auch Montana trug zur modernen, ansprechenden Architektur bei – ästhetisch und akustisch.

Die EvoBus Schweiz AG, ein Tochterunternehmen der Daimler AG, hat sämtliche Kompetenzen an einem Standort zusammengelegt. Die Firma, die zur EvoBusGruppe und damit zur grössten Omnibusherstellerin Europas zählt, hat seit April 2020 die Werkstätten und Verwaltung in einem neuen, grosszügigen Betriebsgebäude in Winterthur-Wülflingen untergebracht. Dieses glänzt mit beeindruckenden Zahlen: Es ist 115 Meter lang und 45 Meter breit, und es umfasst 16 Werkstattbahnen, wovon eine für Elektrobusse angelegt ist – die grösste dieser Art in der Schweiz. Die einladende Anlage eröffnet neue Möglichkeiten und Annehmlichkeiten, etwa ein Bistro, Kundenparkplätze, eine Bus-Ladeinfrastruktur und Möglichkeiten für Rundumfahrten. Mit drei eigenen Kursräumen wurde die EvoBus Schweiz AG zudem zu einem Schulungszentrum für Elektromobilität. Das Investitionsvolumen für die gesamte Anlage betrug 30 Millionen Euro.

Form follows function

Bei einem Bau solchen Volumens und mit starker Ausrichtung auf die Funktionalität sind Architekten besonders gefordert, ein harmonisches und ästhetisch ansprechendes Ganzes zu schaffen. Dies ist ihnen mit klaren Linien, einer einheitlichen Formsprache und wahrnehmbarer Gleichmässigkeit gelungen. Die Form ist logisch und lesbar und erfüllt das Versprechen, dass das Äussere, die Gebäudehülle, auch auf die Prozesse im Inneren verweist.

Einen Beitrag, die moderne Architektur voll zur Geltung zu bringen, leistete Montana mit ihren MONTANATHERM® Paneelen an der Aussenfassade. Zudem sorgen im Inneren die hervorragenden Schallabsorbtionswerte der perforierten SWISS PANEL® SP 80A für eine perfekte Raumakustik bei Arbeiten im industriellen Umfeld.

 

Fassaden- und Dachbau: InduBau AG, Gunzgen und Aepli Stahlbau AG, Gossau
Bauherr: EvoBus (Schweiz) AG, Winterthur
Architekt: Christian Schüpbach AG, Andelfingen

Details und Bilder